AXA Tierhalterhaftpflicht

AXA TierhalterhaftpflichtversicherungViele Besitzer von Pferden haben bereits eine Tierhaftpflichtversicherung. Diese greift immer dann, wenn durch das Tier ein Schaden entsteht – in den meisten Fällen, natürlich unbeabsichtigt.

Beispielsweise kann bei Kutschfahrten oder auf Reitturnieren ein Schaden an Gegenständen (beispielsweise an einer geliehenen Kutsche oder an einem geliehenen Geschirr) entstehen. Ebenso können die Insassen einer Kutsche zu Schaden kommen oder die Digitalkamera oder sonstige Wertgegenstände fallen aus der Kutsche und gehen dabei zu Bruch.

Die AXA Tierhaftpflichtversicherung springt in solchen Fällen ein. Ebenso richtet sich diese Versicherung speziell an Hunde-Besitzer, denn auch dort gibt es einige Möglichkeiten, wie ein Schaden entstehen kann. Der Vorteil bei der AXA Versicherung ist, dass auch Freunde und Bekannte mit abgesichert sind, wenn sie bspw. im Urlaubsfall auf den Hund aufpassen. Natürlich sind auch alle Schäden, die im eigenen Zuhause entstehen können, versichert.

Die monatlichen Kosten sind dabei sehr unterschiedlich. Sie sind abhängig von der Rasse und Art des Tiers (bspw. Turnierpferd oder Rassehund) und richten sich auch nach der Anzahl der zu versichernden Tiere. In der Regel gilt: Je mehr Tiere gleicher Rasse versichert werden sollen, umso günstiger werden die monatlichen Kosten.

Jetzt beantragen